Sich weiterbilden:

IM Spectrum

Spectrum-Coach

Werde jetzt Spectrum-Coach

und unterstütze andere auf ihrem Weg zu persönlichem Wachstum und Erfolg.

 

Allgemein:

IM Spectrum bietet der Kurs Spectrum-Coach mit den folgenden Schwerpunkten an:

    • Empathie
    • Achtsamkeit
    • Beziehungskompetenz und Grenzsetzung
    • weQ und future skills in der VUCA-Welt
    • insbesondere intrinsische und extrinsische Motivation und Resilienz
    • Grundlagen der Kunsttherapie

mit verschiedenen Methoden aus der Kunsttherapie, der Imagination und des Träumens, des Lachyogas, Atemarbeit, Kritzel- und Mal-Coaching, systemischem Coaching, NLP, Transaktionsanalyse, Ist-Zustand-Analyse, Intuition, Schreibmeditationen sowie Körperarbeitselementen von EFT, Meridianarbeit und Mikroakupunktur sowie autogenem Training.Unser Herzensanliegen ist eine ganzheitliche und lebensfreundliche Bildung von Körper, Geist und Seele.

Wir arbeiten mit Methoden auf allen drei Ebenen, die ineinander fließen:

Körper: Dehnen, Meridiandehnung, Faszienarbeit, Tiefenmuskulatur- und Körperzentrumsarbeit mit Spiraldynamik, Integration frühkindlicher Reflexe, Entspannungstechniken

Geist: Arbeit mit Glaubenssätzen und einschränkenden Mustern, Ankersetzung und Reframing, Verstehen und Transformieren von Schutz- und Schonhaltungen, Kommunikationstraining, Integration der Elemente der Beziehungspsychologie, auch Ansätze aus der Systemik

Seele: Schreibmeditationen, Traumarbeit mit Visualisierungselementen, kreative Prozesse, haptisch mit allen Sinnen, Arbeit mit den fünf natürlichen Kompetenzen, Themenaktivierung vom Unterbewussten, das Jetzt (neu) entdecken

Unter dem Motto „Selfcare und persönliche Nachhaltigkeit“ arbeiten Ief Parsch und Manja Jacob seit Jahren als Coaches und Dozenten zusammen.

Die Grundlage des Spectrum-Coachs von IM Spectrum für dich sind:

Eine große und zeitgemäße Methodenvielfalt wird dir angeboten und eingesetzt: das Empathie- und Achtsamkeitstraining, Beziehungspsychologie, Resilienz-Coaching und Motivations-Coaching, Kunsttherapie, Körperarbeit, Meridian- und Mikro-Akupunktur, Lachyoga sowie autogenes Training.

Ziel ist es, dich als Spectrum Coach zu befähigen, verschiedene Interventionen durchzuführen und andere lösungsorientiert in dieser Methodik zu begleiten. Um tiefenpsychologische Themen und Blockaden bewusst zu machen und zu transformieren, legt der Kurs den Fokus darauf, welches Verfahren am wirkungsvollsten für die jeweils individuellen Erkenntnis- und Entwicklungsprozesse eingesetzt werden kann. Es geht darum, affektive Umstrukturierungsprozesse zu ermöglichen und auch bewusstseinserweiternde Erfahrungen zu machen. In einer immer unsicherer werdenden Welt können wir nur in uns selbst Sicherheit und Vertrauen finden, um unser Leben glücklich zu gestalten.

Durch die begleiteten Selbsterfahrungsräume im Kurs wird dein eigener Methoden- und Werkzeugkoffer auf- und ausgebaut. Mit einer Abschlussprüfung am letzten Tag bei mindestens 80 % Anwesenheit bekommst du deine Zertifizierung als Spectrum-Coach. Die erlangte Qualifikation ermöglicht grundsätzlich, die erlernten Methoden in verschiedenen beruflichen Bereichen einzusetzen, z. B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder in Angestelltenverhältnissen im sozialen Bereich. Daher werden die absolvierten Unterrichtseinheiten nach individueller Prüfung im Bereich praktischer und suggestiver Methoden und Techniken ausgewiesen. Mit diesen Grundlagen besteht gegebenenfalls Interesse daran, verschiedene Inhalte weiter zu vertiefen, die wir ab Winter 2023 aufbauend anbieten werden.

Voraussetzung für die Weiterbildung:
Die Fähigkeit zu Offenheit und Neugier, Selbstempathie, Freude im Umgang mit Menschen, Reflexionsfähigkeit, die Bereitschaft zur kreativen Entfaltung und die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts sind wichtige Eigenschaften für den Kurs. Der Kurs richtet sich an erwachsene Menschen mit Erfahrungen in den Bereichen Psychologie, Therapie, Kunst und Kreativität, (Sozial-)Pädagogik, Medizin, Pflege oder unterstützenden Tätigkeiten.

Individuelles Coaching und Ausbildung: Kann es wirklich individuell sein, wenn eine Gruppe „unterrichtet“ wird?

Die Coaching-Workshop-Szene im Netz boomt, aber viele Angebote basieren auf einer homogenen Struktur, die nicht für jeden funktioniert. Individuelles Coaching und Ausbildung erfordern mehr als nur vorgefertigte Konzepte. Es ist wichtig, die eigenen Stärken und Bedürfnisse zu erkunden und eine authentische Herangehensweise zu finden. Geld ist zwar wichtig, aber es geht auch um eine erfüllende Arbeit und einen positiven Beitrag. Sei mutig, einzigartig und suche nach Expert*innen, die deine Individualität anerkennen und unterstützen. Gib dich nicht mit oberflächlichen Versprechen zufrieden und investiere Zeit in deine eigene Entwicklung. Deine Einzigartigkeit und Fähigkeiten sind wertvoll, also strebe eine nachhaltige Erfahrung an, die dich sowohl beruflich als auch persönlich wachsen lässt.

weiterlesen ...

Individuelles Coaching und Ausbildung: Kann es wirklich individuell sein, wenn eine Gruppe „unterrichtet“ wird?

Seit einiger Zeit kann man sich die ganze Coaching-Workshop-Szene im Netz nicht mehr wegdenken. Gerade im Bereich der sozialen Medien wird man regelrecht mit Angeboten überflutet, von Menschen, die alle wissen, wie man jemanden zum Coachen bringt. Auch ich habe mich, beeinflusst von bestimmten Aussagen, Persönlichkeiten und kreativen Präsentationen, die manchmal authentisch erscheinen, für einige dieser Berater*innen interessiert, sei es für ein „besseres“ Coachingkonzept oder um mehr Geld zu verdienen (was angeblich so einfach sein soll). Ich habe mir also einiges davon angesehen, vor allem auch, weil viele der Einletung-Angebote kostenlos waren (sind) und ich dachte mir, dass ich mir das ja anschauen könnte, um zu sehen, ob es auf mich zugeschnitten ist. (Endergebniss – die Masterpakete kosten tausende Euros, drei mal raten, wer daran tatsächlich verdient … Da nicht alle danach erfolgreich werden/sind)

Und eins wurde klar: Trotz unglaublicher Raffinesse bei den individuellen Angeboten, ist der Großteil aufgebaut auf dem gleichen Prinzip. Jeder bekommt die gleiche Struktur, und wenn man sich genau daran hält, dann klappt alles. Aber eine homogene Struktur kann eindeutig nicht für jeden funktionieren, da individuelle und private Gegebenheiten nicht berücksichtigt werden.

Ja, es gibt Menschen, die Erfolg haben, wenn sie sich an diese Strukturen und das Reframing halten. Vor allem wenn jemand Single ist, keine weiteren Ziele hat und nur darauf aus ist, strukturell etwas in Gang zu setzen und intensiv mit seinem eigenen Leidensdruck und Wegwerbung arbeitet – von wegen „Ich habe dies und das erlebt und habe es geschafft, also schaffst du es auch“. Dann kann diese Person tatsächlich Erfolg haben. Aber bei jeglicher Form von Abweichung, persönlichen Triggern, anderen Familienstrukturen und/oder Verpflichtungen, und vor allem wenn Menschen einen Coach aufgrund ihrer eigenen Leidensgeschichte buchen, kann ich nur den Kopf schütteln.

Seien wir mal ehrlich, ich kenne niemanden – tatsächlich niemanden –, der in seinem Leben nicht auf Hürden gestoßen ist und diese mit viel Kraft, Ausdauer und vielleicht zusätzlicher Hilfe bewältigt hat. Das bedeutet, dass nicht jeder einfach dastehen kann und Coach oder Dozent wird, denn es bedeutet mehr als nur das. Ein Zahnarzt sagt auch nicht: „Weil ich immer Löcher in meinen Zähnen hatte und die Erfahrung gemacht habe, dass besseres Zähneputzen sinnvoll ist, bin ich Zahnarzt geworden, um Menschen mit meinen Erfahrungen nach meinem Studium zu helfen.“

Es sind nicht nur die Erfahrungen, der Studiengang und die Ausbildung, die jemanden dazu bewegen, etwas zu tun. Es ist so viel mehr…

Und genau das ist es, was auch in diesem Bereich passiert: Man gibt vor, etwas zu wissen und lockt damit andere an, mit dem Versprechen, dass sie genauso klug werden, wenn sie es verstehen (hahaha, ich hoffe, ihr könnt etwas Ironie zwischen den Zeilen wahrnehmen).

Es geht nicht darum, klug zu sein. Es geht auch nicht darum, dass es unglaublich gute Coaches und Dozent*innen gibt. Es geht darum, ob es möglich ist, eine Gruppe individuell zu coachen und/oder zu unterrichten, sei es online oder vor Ort, ohne spezifisches Reframing und individuelle Anker zu setzen. Und damit meine ich: Nutze deine persönlichen Stärken für das, was dir schwerfällt.

Und glaube mir, nicht jeder liebt Struktur. Für viele bringtgt gerade das Spontane viel mehr Energie und Flow. Natürlich ist es gut, ein Fundament an Struktur zu haben, aber das ist Projektmanagement und kein Coaching.

Gerne kann ich im Rahmen des Projekts IM-Spectrum mit der Ausbildung zum Spectrum-Coach, bei bedarf, später einen Kurs zum Thema Struktur und Projektgestaltung anbieten. Allerdings bezieht sich das, was wir in der Gruppe machen im Spectrum-Coach Kurs, nicht immer gleichzeitig auf alle, da jeder, der daran teilnimmt, etwas Einzigartiges mitnimmt. Wir bieten die Ausbildung jetzt zu zweit an und werden aufgrund unserer eigenen Erfahrungen auch mal jemanden herausnehmen und alleine mit dieser Person arbeiten, prozessorientiert. Denn es gibt immer wieder Themen und Punkte, die nicht für alle bestimmt sind, da sie bei dir etwas anderes in Bewegung setzen als bei jemand anderem. Wir arbeiten bewusst individuell, und auch wenn wir kleine Vorträge halten werden, geht es vor allem darum, durch eigene Erkenntnisse und eigene Haltung zu erfahren, wie du das Ganze am besten für dich gestaltest. Wir geben dir kein Geheimrezept mit, das auf jeden anwendbar ist. Ganz im Gegenteil, wir glauben an die individuelle Ebene, denn nur so wird auch unser Leben bunter, lebendiger und vor allem authentischer.

Und klar, dabei kommen wir automatisch auch auf das Thema Geld verdienen zu sprechen. In diesem Kurs wird Geld jedoch kein Thema sein. Auch wenn es vielleicht etwas länger dauert, unabhängig zu sein von bestimmten zusätzlichen Strukturen (weiterer Tätigkeit, etc.), ist das Verhältnis zu dir aus unserer Sicht wichtiger als die Tatsache, ob du innerhalb von zwei oder drei Monaten Geld mit etwas verdienst, das ein Abbild von vielen ist. Ich glaube daran, dass wenn du tatsächlich bei dir bleibst, deine eigenen Themen und Interessen als Menschenbegleiter*in, und lernst, noch mehr in Einklang mit dir selbst zu sein, sodass du authentisch und liebevoll mit dir selbst umgehst, dann wird die Arbeit, die du ausführst, um deine Miete zu zahlen, bunter und kreativer sein, unabhängig davon, ob du angestellt bist oder selbstständig.

Du bist das Wunder, nicht eine Struktur auf dem Markt, die versucht, dich zu ermutigen, auf einer (aus meiner Sicht) oberflächlichen Ebene zum Verkäufer deiner selbst zu werden. Es geht nicht darum, etwas zu verkaufen. Es geht darum, dass du dich wohl fühlst mit dem, wie du Dinge machst, egal was es ist.

Und ja, viele sagen: „Aber…“ Und was wäre, wenn ich das Geld hätte? Und überhaupt, nur Inhalte bringen mir keinen Cent… und und und…

Geld ist wichtig. Buche dir gerne zusätzlich ein Management-Paket, sei jedoch bedacht bei Reframing und Ankersetzung, denn dies erfordert mehr als nur ein Setting, das man in einem Live-Mitschnitt sieht. Das Arbeiten an seinen eigenen Prozessen ist ein Lebenswerk.

Aber denke daran, dass es nicht nur um den finanziellen Aspekt geht. Es geht auch darum, eine erfüllende Arbeit und Leben zu haben, die dich mit Freude erfüllt und dir das Gefühl gibt, einen positiven Beitrag zu leisten. Wenn du dich ausschließlich darauf konzentrierst, schnell Geld zu verdienen, könntest du dich in einer Situation wiederfinden, in der du unglücklich bist und dich gefangen fühlst.

Stattdessen lade ich dich ein, deinen eigenen Weg zu gehen. Sei mutig genug, deine Leidenschaften und Talente zu erkunden und herauszufinden, wie du sie in deine Arbeit integrieren kannst. Es mag vielleicht länger dauern, aber die Erfüllung, die du daraus gewinnen wirst, ist unbezahlbar.

Und vergiss nicht, dass jeder Mensch einzigartig ist. Du hast deine eigenen Erfahrungen, deine eigenen Geschichten und deine eigene Perspektive. Nutze das, um dich von anderen abzuheben und einen echten Mehrwert zu bieten. Sei authentisch und bleibe dir selbst treu. Das ist es, was Menschen anzieht und langfristig erfolgreich macht und das geht auch ohne davon zu berichten, was Du alles schon „krasses“ erlebt hast.

Also lass dich nicht von oberflächlichen Versprechen blenden. Glaube an deine eigene Kraft und an die Möglichkeit, eine individuelle Coaching- oder Ausbildungserfahrung zu haben, die auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Suche nach Expert*innen, die bereit sind, dich als einzigartigen Menschen anzuerkennen und zu unterstützen, anstatt dich in eine vorgefertigte Struktur zu pressen.

Die Welt braucht deine Einzigartigkeit und deine besonderen Fähigkeiten. Also nimm dir die Zeit, um herauszufinden, was wirklich zu dir passt, und sei geduldig auf dem Weg dorthin. Du wirst feststellen, dass es sich lohnt, dein eigenes individuelles Coaching oder deine Ausbildung zu verfolgen und eine nachhaltige Erfahrung zu schaffen, die dich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich wachsen lässt.

Text: Ief Parsch Juni 2023

Kursablauf vom 23.10. – 01.11.23

Am Montag, den 23.10., beginnen wir erst um 12 Uhr, damit diejenigen, die am Montagmorgen anreisen möchten, sich anschließen können.

Lasst euch überraschen, was dieser Tag bringen wird: Eine Einführung in den Kurs, Ankunft, erste Selbsterfahrungen, Entspannungstechniken sowie Theorie und Praxis.

Dienstag, den 24.10., bis Freitag, den 26.10.:

  • 7:30 – 8:00 Uhr Tagesbegrüßung im Garten (für Interessierte)
  • 8:15 – 8:45 Uhr Frühstück
    12:45 – 13:30 Uhr Mittagspause / Essen
  • 15:45 – 16:15 Uhr Pause
  • 18:45 – 19:45 Uhr Abendessen
  • 20:30 – 21:15 Uhr Tagesabschluss-Entspannung (für Interessierte)
Tagesinhalt, die ersten 4 Tage:

  • Selbsterfahrung und Theorie – Kunsttherapie 1 + 2 + 3 + 4
  • Praxis und Theorie: Empathie/Resilienz 1 + 2 + 3 + 4
  • Praxis und Theorie: Motivation 1 + 2 + 3 + 4
  • Morgen: Lachyoga und Einzelcoaching möglich
  • Abends: Autogenes Training und Einzelcoaching möglich

Samstag, den 27.10. – Ruhetag

  • 8:30 – 9:30 Uhr – Frühstück
  • 10:00 Uhr – Angebot für Interessierte: Tagesausflug
  • Mittag- und Abendessen werden individuell geklärt und jeder kümmert sich selbst darum
  • Ab 13:00 Uhr – Einzelcoaching nach Bedarf möglich mit Ief Parsch

Sonntag, den 28.10., bis Dienstag, den 30.10.:

  • 7:30 – 8:00 Uhr Tagesbegrüßung im Garten (für Interessierte)
  • 8:15 – 8:45 Uhr Frühstück
  • 12:45 – 13:30 Uhr Mittagspause / Essen
  • 15:45 – 16:15 Uhr Pause
  • 18:45 – 19:45 Uhr Abendessen
  • 20:30 – 21:15 Uhr Tagesabschluss-Entspannung (für Interessierte)

Tagesinhalte, die letzten 3 Tage:

  • Selbsterfahrung Körper und Kopf  1 + 2 + 3
  • Selbsterfahrung: Kunsttechniken für den Alltag 1 + 2 + 3
  • Akupressur und Lachyoga alltagstauglich
  • Autogenes Training 1 + 2
  • Praxis und Theorie: WeQ und Future Skills
  • Vorbereitung auf die Prüfung
  • Morgens: Lachyoga und Einzelcoaching möglich
  • Abends: Autogenes Training und Einzelcoaching möglich

Mittwoch, den 01.11.:

  • 7:30 – 8:00 Uhr Tagesbegrüßung im Garten (für Interessierte)
  • 8:15 – 8:45 Uhr Frühstück
  • 9:00 – 12:30 Uhr Abschlussprüfung
  • 12:45 – 13:30 Uhr Mittagspause / Essen
  • 13:45 – 15:00 Uhr Abschlussprüfung
  • ab 15 Uhr – bei Bedarf – Abschlussfeier

Dozentinnen des Kurses Spectrum-Coach

Manja Jacob

Dozentin, Trauma-Pädagogin, Empathie-Trainerin, WeQ- und future skill-Guide

Ich heiße Manja Jacob (1977), bin Mutter eines Sohnes (2008) im Wechselmodell, Dozentin für Sozialwissenschaften, Trauma-Pädagogin und Empathie-Trainerin für Achtsamkeit und Beziehungskompetenz. Ganz begeistert bin ich seit 3 Jahren von dem neuen Bildungstrend WeQ und den future skills, die vieles vereinen, mit dem ich schon seit 15 Jahren mit Herzblut andere Menschen inspiriere.

Besonders  intensiv begleiten mich die Themen Beziehungskompetenz und Beziehungsbedürfnisse, Ambivalenztoleranz und Resilienz, Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl. Auch für eine neue Fehler- und Konfliktkultur motiviere ich gern mit hilfreichen Werkzeugen.

Ich bin so neugierig und eine kleine „Nimmersatt“, was Weiterbildungen und Bücherlesen angeht.

Meine vielen Weiterbildungen, Lernorte und Lehrer verbinden Haltungen wie ehrlicher, transparenter Kontakt und heilsame, entwicklungsfördernde Begegnungen, Authentizität und Ganzheit, Beziehungskompetenz, Empathie und tiefe Menschlichkeit.
Ich bin eine Herzens-Visionärin und glaube an das Gute im Menschen und die Entwicklung und den Wandel im Leben.

Veränderung ist fast immer möglich & sie beginnt IN mir, IN Dir und zwischen uns !

Veränderung braucht sichere Räume, um anzukommen, um zu verstehen und um sich dann auf einen neuen Weg zu machen. Auch schonungslose Ehrlichkeit ist nötig, um seine eigene innere Wahrheit zu ent-decken. Ich begleite Menschen nur zu gern auf ihrem eigenen Weg zu sich, ihrer Wahrheit und ihren inneliegenden Potenzialen.

Manja Jacob

Frage an Mich zur Zeit über:
E-Mail

„Der größte Liebesdienst, den man einem anderen erweisen kann, ist es, sich weiterzuentwickeln.“    Zitat: Bruno Bettelheim

 

Ich bin durch meine Aus- und Weiterbildungen … 

  • Dozentin für Sozialwissenschaften,
  • ROMPC® -Traumapädagogin und Stress-Coach
  • Empathie-Trainerin für Achtsamkeit und Beziehungskompetenz
  • Dozentin im Vermittlungsteam des Forschungs- und Modellprojektes „Empathie macht Schule“
  • (Business-)Lachyoga-Leiterin, FREE THE LIMBIC®  Business Consultant
    Entfaltungsberatung nach Stress, Trauma und Gewalt- und Kulterfahrungen
  • WeQ-Guide + Future-skill-Guide für die VUCA-Welt
  • Instruktorin für Biokybernetik (Mikropressur) nach Dr. Smit.

Meine Methoden und Techniken:

  • Kommunikationstechniken
  • die neue GfK
  • konstruktive Arbeit mit Fehlern, Konflikten und Ambivalenzen
  • Transaktionsanalyse
  • Vermittlung an der Schnittstelle zwischen Mensch und Organisation
  • Arbeit mit den 8 Beziehungsbedürfnissen
  • Achtsamkeitsübungen
  • Dialog- und Dyaden-Meditation
  • Körper- und Embodimentarbeit mit Tiefenmuskulatur und Spiraldynamik
  • Dehnungsübungen wie Makko-Ho
  • Arbeit mit der Körpermitte und Integration frühkindlicher Reflexe
  • EFT und andere Meridian- und Punktsystem-Arbeit
  • Kreativitätstechniken (bes. Kreatives Schreiben, Visualisierung und Collagen)
  • Traumarbeit
  • Ambivalenztoleranz-Entwicklung im Resilienztraining

Kurzvita:

Geboren in der Skatstadt Altenburg (heute Ost-Thüringen), in einem Land, das schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr existiert und das noch immer nach-wirkt, zog es mich mit 18 Jahren nach Hamburg, dann in die Lüneburger Heide und schließlich begann ich 1997 in Berlin zu studieren. Seit der Geburt unseres Sohnes wohnen wir am östlichen Stadtrand im Angerdorf Kaulsdorf, mitten im Wuhletal, das mir so am Herzen liegt und umso mehr ans Herz gewachsen ist, dass ich 2021 die Wuhletal-Paten gegründet habe – ein Umweltprojekt in Verantwortung für dieses einmalige Grünband www.wuhletal-paten.de.

Schon in meinen beiden Lebensjahrzehnten inspirierten mich Worte, Chorsingen, Theaterspielen und viel Gartenarbeit. Ich begann Zitate, Gedichte und Weisheitsgeschichten zu sammeln. Ich arbeite schon immer gern mit Bildern und Träumen.

  • Ich hatte immer wieder den Mut, Dinge loszulassen, Ort und Menschen zu verabschieden, um mehr und mehr meinen eigenen individuellen Weg zu gehen.
  • Ich habe viel Ausdauer und das Leben hat mir auch jede Menge Geduld abverlangt.
  • Ich bewege und verändere mich immer weiter hin zu mehr Gelassenheit, Achtsamkeit und Ganzheit.
  • Ich liebe Teamarbeit in Wertschätzung und im inspirierenden Flow.
  • Ich koche, backe und faste gern. Ich bin eine lebensfreudige Spaziergängerin, die den Rhythmus der Jahreszeiten genießt und Rituale gern gestaltet.

Leben ist so reich, bunt und mannigfaltig. Ich lasse mich immer gern von der Magie und den Wundern des Lebens überraschen und beschenken.

Ich liebe meine Arbeit als Dozentin und Trainerin, weil ich gerne miterlebe, wie Menschen sich ent-wickeln und ent-falten und immer mehr einmalig sie selbst werden.

Ief Parsch

Dozentin, Motivationscoach & Kunsttherapeutin
auch für Hochsensitive und Vielbegabte

authentisch, unkonventionell und Autodidakt

Ich bin Ief Parsch (1971), Mutter (2009 + 2017), eine hochsensitive sozialpädagogische Mentorin und Dozentin, Motivationscoach und Kunsttherapeutin.
Seit 2008 bin ich im Bereich des Coachings und Dozierens tätig. Im Laufe der Zeit habe ich mich vor allem auf die Bereiche intrinsische und extrinsische Motivation, Kunsttherapie, autogenes Training sowie prozessorientierte Arbeit für das Annehmen und Sein deiner Selbst spezialisiert, mit dem Motto: Du darfst anders sein, auch spezifisch für Hochsensitive und Vielbegabte.

Sei gut zu dir selbst!

Ich unterstütze und unterrichte Persönlichkeiten dabei, ihre individuellen und besonderen Fähigkeiten besser zu nutzen. Mit unkonventionellen und kreativen Lösungsansätzen sowie Impulsen begleite, berate, unterrichte und coache ich exklusiv und stärkenorientiert sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen. Es findet ein kommunikativer und kreativ angeleiteter Austausch im Gespräch und praktische Anleitung statt, mit dem Ziel, eine Aufgabe oder auch ein Problem zu definieren und sich Lösungen anzunähern. Als Dozentin biete ich außerdem meine Methodenvielfalt an, um sie sowohl selbst zu nutzen als auch weiterzugeben.
Ich biete dir mit meiner langjährigen Erfahrung und meiner Intuition andere Sichtweisen und einen Perspektivwechsel auf aktuelle Arbeits- und Lebensrealitäten an.

Ief Parsch

Weitere Infos über mich unter:
Wörter im Raum

„Nichts ist dazu verurteilt, so zu bleiben, wie es ist.“ Zitat: Albert Schweizer

Aus- und Weiterbildungen:

  • Autodikdakt
  • Kunsttherapeutin (IEK)
  • Autogene Trainerin (IEK)
  • Förderlehrer*in (Cityseminar)
  • Fachkraft für Integration (ASIG)
  • Kulturmanagement (DMT)

Meine Themen Schwerpunkte:

  • intrinsische und extrinsische  Motivation
  • Kreative Unterstützung auch für
    Vielbegabte, Multitalente & Scanner  Persönlichkeiten
  • Distanzierung & Abgrenzung von toxischen Persönlichkeiten und Eigenschaften
  • Hochsensitivität wahrnehmen, annehmen und lieben lerne

Authentisch sein und wachsen

  • Gesehen werden als Basis für Veränderung
  • Es geht nicht darum, Wissen vermittelt zu bekommen. Es geht darum, dein Wissen zu nutzen und zu entfalten und weiterzugeben

Meine Methoden im Unterricht zur Selbsterfahrung sowie zur Vermittlung von Grundlagen:

  • Gesprächsführung
  • Ist-Zustand-Analyse
  • Mediation
  • Aufstellungsarbeit
  • Systemische Beratung und Coaching
  • Psychodrama
  • Kreativitätstraining und -techniken, vor allem mit kunsttherapeutischer Methodenvielfalt
  • Fragenstellungstechniken
  • Transaktionsanalyse
  • Neurolinguistisches Programmieren (nur im Bereich der Ankersetzung und Reframing)
  • Provokatives Coaching
  • Resilienztraining
  • Projekt- und Zeitmanagement
  • Autogenes Training

Kurz-Vita:
In den Niederlanden geboren, zog ich im jungen Erwachsenenalter nach Deutschland. Ich habe ziemlich viel erlebt und bin vielen verschiedenen Tätigkeiten nachgegangen. Von Köchin bis hin zur Verkäuferin, von Kulturmanagerin bis hin zu Regisseurin im internationalen darstellenden Bereich, vom Gestalten eigener Websites in HTML bis hin zum Aufbau von Ausstellungen und Messen im bildenden Bereich, von eigener Kunst bis hin zu eigenen Text und Ton- und Videoaufnahmen … und einiges mehr.
Es hat einige Zeit gebraucht, bis ich Parallelen in meinen Tätigkeiten gefunden habe, und aufgrund dessen erlebe ich mich nun als Dozentin und Coach. Ich bin lösungsorientiert, sehr empathisch, besonders auch in Fragen der Gerechtigkeit. Ich helfe gerne mit meinem Pragmatismus, Ansichten und Strukturen zu lockern. Das Allerwichtigste für mich war es schon immer, dass Menschen sich selbst lieben, genauso wie sie sind, und dass sie das machen, was sie machen wollen.
Ich bin Dozentin und Coach, weil ich das Lachen der Menschen liebe, wenn sie selbst (wieder und noch mehr) entdecken, wie besonders und schön sie sind!

Weiteres zu mir findest du unter: Wörter im Raum

Unser Motto:

Unter dem Motto „Selfcare und persönliche Nachhaltigkeit“ arbeiten Ief Parsch und Manja Jacob seit Jahren als Coaches und Dozentinnen zusammen.

Durch unsere vielfältigen Techniken und Methoden, inspiriert und bereichert, haben wir uns dazu entschieden, im Süden von Frankreich einen Lern- und Erlebnisraum mit einem Grundlagenpaket anzubieten.

Die ganzheitliche Kombination von körperlichen, psychischen und geistigen Inhalten, insbesondere mit klaren und klärenden Selbsterfahrungsprozessen, bietet dir konkret die Möglichkeit, nach unserem Kurs Folgendes zu erreichen:

1. Mehr Selbstliebe, Selbstwertgefühl, Selbstverständnis und Selbstvergebung zu entwickeln.

2. Gelassener mit dir selbst und deinem Umfeld umzugehen, dich von Vorurteilen und starren Mustern zu lösen.

3. Das Gelernte konkret in deinen Alltag zu integrieren und es auch an andere weiterzugeben, insbesondere für Personen, die mit anderen Menschen arbeiten und/oder im sozialen Bereich tätig sind.

Sei gut zu dir selbst!

„Wenn wir unser Leben als Orientierung an einem inneren Wesenskern betrachten, der zu positiven Eigenschaften wie Glück, Freude, Selbstbestimmung und Lebenssinn führt, könnte man im  Gegenzug auch argumentieren, dass eine Lebensführung, die von diesem tatsächlichen besonderen Wesenskern abweicht, negative Auswirkungen haben kann und sich im Innen sowie im Außen manifestiert. Um deinen Wesenskern zu erhellen, zu reflektieren, zu verstehen und zu beachten, um eine selbstbestimmte liebevolle Lebensführung zu erreichen, sind Schritte wie das Bewusstwerden der innerpsychischen Mechanismen und das Erkennen deiner Stärken und deines Bewusstseins wichtig. Auf diese Weise könntest du dich von erlernten Mustern, Hilflosigkeit und Fremdbestimmung lösen und deine Lebensziele eigenständig erreichen.“

Ief Parsch

Kosten und Anmeldung

Den Kurs Spectrum-Coach buchen

1. Reserviere dein Kurs

2. Informiere dich nach der passende Übernachtung >> Tel +33 (0)6 36 17 90 99

wir haben nur maximal 15 Platze

3. Du bekommst von uns eine E-Mail mit Rechnung (bei Bedarf mit Ratenzahlung)

Der Kurs Spectrum-Coach kostet 1.850,- € für insgesamt circa 125 UE (USt.–befreit, Ratenzahlung möglich und ist für die berufliche Weiterbildung steuerlich absetzbar)

Der Betrag ist erst nach einer Teilnahmebestätigung mit Rechnung zu entrichten.

Deine Reservierung für den Kurs vom 23.10. - 01.11.2023

Ratenzahlung, ich zahle (20%) 370 € zum Buchungszeitpunkt und ...

AGB

15 + 10 =

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anmeldung erhoben und verarbeitet werden. Die von Deinen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei IM Spectrum, bis Du IM Pectrum zur Löschung aufforderst, Deine Einwilligung zur Speicherung widerrufst oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@im-spectrum.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du  in IM Spectrum Datenschutzerklärung.

Voraussetzung für die Weiterbildung:
Die Fähigkeit zu Offenheit und Neugier, Selbstempathie, Freude im Umgang mit Menschen, Reflexionsfähigkeit, die Bereitschaft zur kreativen Entfaltung und die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts sind wichtige Eigenschaften für den Kurs. Der Kurs richtet sich an erwachsene Menschen mit Erfahrungen in den Bereichen Psychologie, Therapie, Kunst und Kreativität, (Sozial-)Pädagogik, Medizin, Pflege oder unterstützenden Tätigkeiten.

Inklusiv

  • Der Kurs erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Tagen (insgesamt ca. 125 UE vom 23.10. ab 12 Uhr bis zum 01.11.2023 bis 15 Uhr). Am Samstag, den 28.10., haben wir einen Ruhetag eingelegt, an dem sich die Teilnehmenden ausruhen, reflektieren und Energie tanken können. Wir bieten optional auch Vorschläge für Aktivitäten an diesem Tag an.
  • Wir stellen alle Kursmaterialien zur Verfügung und haben ein zusammengestelltes Skript für den Kurs.
  • Tagesbegrüßung und Abschluss des Tages: Lachyoga und autogenes Training (findet nur für Interessierte statt).
  • Kunsttherapeutische Methodenvielfalt in verschiedenen Blöcken: Theorie, Selbsterfahrungen und Anleitung zum Weitergeben (Material ist vorhanden).
  • Empathie und Resilienz: Verschiedene Methoden in Blöcken mit Theorie, Selbsterfahrungen und Anleitung zum Weitergeben.
  • Intrinsische und extrinsische Motivationsmethoden und deren Anwendung: Verständnis und Unterschied zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation, Umgang mit toxischen Eigenschaften; verschiedene Methoden in Blöcken mit Theorie, Selbsterfahrungen und Anleitung zum Weitergeben.
  • Die Verbindung von Körper und Geist: Individuelle Ausrichtung und Berücksichtigung der Vielfalt der Methoden, um zu erkennen, wann, wer und wie im Prozess einsteigt. Mit zusätzlichen Methoden der Akupressur, Lachyoga und autogenem Training: zum selber erfahren und Anleitung zum Weitergeben.
  • Grundlagen des WeQ und future skills: für Beziehungskompetenz und Kommunikation, mit praktischen Übungen und Theorie.
  • Bonus nach Bedarf: Einzelcoaching.
  • Abschlussvorbereitung mit Abschlussprüfung. Nach bestandener Prüfung erhältst du die Zertifizierung „Spectrum-Coach“.
  • Der Tagesablauf hält sich vor allem an feste Essenszeiten. Die Inhalte können bedarfsorientiert und abhängig von individuellen Interessen und Entwicklungen leicht abweichen.

 

Was du mitbringst:

  • Decke oder Isomatte, dicke Socken, Malerschürze (oder Kleidung, die schmutzig werden darf), Heft und Stift zum Mitschreiben.

Orangerie de Cardet

Gîte & Maison de d’hôtes

vom Montag, den 23. Oktober bis Mittwoch, den 01. November 2023

Lass den Alltag hinter dir und genieße deinen Kurs zum Spectrum-Coach sowie deine freie Zeit. Mit ihrem einzigartigen und historischen Charme ist die Orangerie de Cardet der ideale Ort, um einen individualisierten Kurs als Spectrum-Coach und einen paradiesischen Urlaub in einer der schönsten Regionen Frankreichs zu verbringen.

Das historische Anwesen bietet Gästezimmer und Ferienwohnungen in einer romantischen Atmosphäre. Das Anwesen aus dem 17. Jahrhundert mit elegantem Ambiente liegt im Herzen des kleinen, authentischen Dorfes Cardet, am Fuße der Cevennen und in der Nähe des Flusses Gardon (400m). Es besteht aus einem Haupthaus und einer Orangerie, die sich zu einem großen Garten mit hundertjährigen Bäumen hin öffnet. Das Haupthaus wurde mit Charme und Charakter renoviert und bietet fünf Gästezimmer und fünf Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Kapazitäten.

Das Angebot von der Orangerie de Cardet als PDF zum Download findest du hier.

Der Aufenthalt in der Orangerie läuft, wie folgt, ab:

Auch wenn der Kurs am 23. Oktober 2023 um 12 Uhr beginnt, kann man sein Zimmer / Appartement erst um 16 Uhr beziehen. Am 01. November muss jeder, der keinen längeren Aufenthalt gebucht hat, nach dem Frühstück die gebuchte Unterkunft bis 10 Uhr räumen.

Der Kurs-Raum, die große Gemeinschaftsküche, die öffentlichen Toiletten, sowie der große Garten stehen weiterhin zur Verfügung für unseren Kurs, der am 01. November bis circa 15 Uhr gehen wird.

Mache es dir so bequem wie möglich und wähle die für dich beste Unterkunft aus den vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten der Orangerie de Cardet. Buche zum Beispiel gemeinsam mit mehreren den Kurs, nehmt gemeinsam daran Teil und teilt die Unterkunft. Oder reise mit deinen Bekannten, deinen Freunden oder deiner Familie an, absolviere den Kurs alleine und nutze die freie Zeit gemeinsam mit deinen Liebsten. Bitte beachte, dass vor Ort keine Kinderbetreuung angeboten wird.

Ein längerer Aufenthalt ist auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit möglich.

Schaue dir die Angebote von der Orangerie de Cardet an und buche deine Übernachtung nach deiner Anmeldung beim Kurs.

Frühstück inklusive

Das Frühstück ist kontinentaler Art und beinhaltet: Baguette, Käse, 2x Marmelade, 1x Nuss-Nougat-Aufstrich, Obst, Orangensaft, Heißgetränk nach Wahl.

Mittagssnack inklusive

Der Mittagssnack wird in Form eines Selfservice- Lunchkühlschranks bereitet. Die Utensilien für den Mittagssnack werden in der großen Gemeinschaftsküche des Gästehauses bereitgestellt, sodass jeder Gast die Bestandteile und die Zubereitung der Snacks individuell wählen und durchführen kann.

Folgendes wird zur Verfügung gestellt: Haferflocken, Trockenfrüchte, 3 versch. frische Obstsorten, 3 Gemüsesorten, Kräuterquark, Naturjoghurt, Milch / Milchalternative, Kaffee / Tee.

Bitte informiere die Orangerie de Cardet zum Zeitpunkt der Buchung über eventuelle Unverträglichkeiten oder Allergien, sodass entsprechende Ersatzprodukte besorgt werden können.

Abendessen am 23. Oktober inklusive

Vorab werden Lebensmitteln für einen gemeinsamen Kochabend organisiert. An diesem Abend wird auch konkret besprochen wie die weiteren Abende mit Essen gestaltet werden (beachte, dass weitere Abendessen nicht inklusive sind), da wir vor Ort eine große Gemeinschaftsküche haben werden wir somit gemeinsam schauen, wie unsere Bedürfnisse sind.

Pizza-Essen am 30. Oktober inklusive

Am letzten Abend bestellen wir bei der im Dorf ansäßigen Pizzeria frische im Holzofen gebackene Pizza, um die erfolgreiche Woche und schöne gemeinsame Zeit entspannt ausklingen zu lassen.

Solltest du Fragen zu dem Übernachtungsangebot haben, zögere nicht die Orangerie de Cardet anzurufen oder per Email zu kontaktieren.

Orangerie de Cardet

Tel: +33 (0)6 36 17 90 99 / Email: info@orangeriedecardet.com / Anfrageformular

Gästehause mit 5 Gästezimmer

Zimmer „L’Olivier

Das 19 m² große Zimmer im ersten Stock ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und besticht durch seinen Charme. Das eigene Badezimmer ist mit einer Dusche ausgestattet. Das Zimmer kann als Einzelzimmer oder als Doppelzimmer gebucht werden.

Zimmer „Le Pistachier

Dank der komfortablen Einrichtung werden Sie sich sehr schnell wie zu Hause fühlen. Auf einer Fläche von 35 m² bietet das Zimmer ausreichend Platz für bis zu 3 Personen mit einem Doppelbett und einem Einzelbett. Das große angrenzende Badezimmer ist mit einer Dusche ausgestattet.

Zimmer „Le Grenadier

In diesem hellen, 37 m² großen Zimmer können 2 bis 3 Personen eine zauberhafte Auszeit genießen. Das handgeschmiedete Himmelbett sowie das Einzelbett laden Sie zu einem entspannten Schlaf ein. Die geräumige Sitzecke mit Sofa neben dem eleganten Kamin ist ideal, um sich nach einem Tag voller Besichtigungen zu entspannen. Das große, angrenzende Badezimmer verfügt über eine Badewanne.

Zimmer „Le Laurier

Im zweiten Stock des Haupthauses bezaubert das 22 m² große Dachzimmer durch seine großzügige Raumhöhe und die freigelegten jahrhundertealten Dachbalken.

Die Einrichtung in warmen Naturtönen versprüht einen authentischen Charme. Dieses Zimmer bietet ein Doppelbett und viel Stauraum im großen Kleiderschrank. Ein harmonischer und gemütlicher Kokon für bis zu 2 Personen. Das große Badezimmer mit seiner Badewanne und gläsernen Waschbecken bietet unbestreitbaren Komfort.

Zimmer „Le Figuier

Das 30 m² große Familienzimmer ist für all diejenigen gedacht, die es etwas bunter und verspielter mögen. Auf der unteren Ebene der beiden Schlafzimmer laden ein romantisches Doppelbett und ein Einzelbett zum Träumen ein. Das Einzelbett auf der mit viel Liebe zum Detail gestalteten Mezzanin verführt besonders die Kleinen. Das angrenzende Badezimmer ist mit einer Badewanne ausgestattet.

Ferienwohnungen

Gîte „Le Tilleul

Liebevoll eingerichtete und voll ausgestattete Ferienwohnung für 5 Personen. Mit einem Wohnzimmer, einem Esszimmer und einer offenen Küche mit Blick auf den schönen Park.

Diese Ferienwohnung befindet sich im ersten Stock des Haupthauses und bietet einen komfortablen Rahmen für einen erholsamen Aufenthalt für bis zu fünf Personen. Über die Treppe erreichen Sie das mit einem Doppelbett ausgestattete Zwischengeschoss. Das angrenzende Schlafzimmer strahlt mit seinen besonderen Möbeln, der antiken marokkanischen Bank und dem Doppelbett einen Hauch von Exotik aus. Das angrenzende geräumige Badezimmer mit Badewanne und Dusche im modernen Stil vervollständigt die Einrichtung Ihres Feriendomizils (Personen, die auf dem Mezzanin schlafen, müssen durch das Schlafzimmer gehen, um ins Badezimmer zu gelangen).

Gîte „Le Mandarinier“:

Auf drei Ebenen bietet dieses komfortable Ferienhaus – im historischen Stallgebäude des Anwesens – großzügige Platzverhältnisse für bis zu 5 Personen. Mit einem direkten Zugang zum Erdgeschoss vom Hof des Anwesens aus betritt man das Wohn- und Esszimmer, das über eine voll ausgestattete Küche verfügt. Das erste von zwei Badezimmern mit Dusche und WC befindet sich ebenfalls im Erdgeschoss.

Im ersten Stock befindet sich ein Hauptschlafzimmer mit einem Doppelbett und einem angrenzenden modernen Badezimmer mit Dusche und WC.

Unter dem Dach, im dritten Stock, laden drei Einzelbetten zu einer erholsamen Nacht ein. Von den Fenstern aus können Sie den Blick auf den Garten genießen.

Gîte „Le Pamplemoussier

Dieses Feriendomizil mit direktem Zugang zur Terrasse und zum Garten des Anwesens lädt Sie mit seinen 115 m² zu einem zauberhaften Urlaub für bis zu 5 Personen ein. Seinen historischen Charme verdankt das Ferienhaus den rustikalen Deckenbohlen, die auf vier Granitsäulen ruhen, und den typischen Mauern aus Steinen des Gardon.

Im Erdgeschoss befinden sich 2 Schlafzimmer, ein offenes Wohnzimmer mit einer gemütlichen Sofaecke, einem Holzofen und einer voll ausgestatteten Küche mit einem großen Esstisch.

Ein geräumiges, modernes Badezimmer mit Waschbecken und Schminktisch, ein separates Duschbad und ein WC vervollständigen dieses schöne Ensemble.

Gîte „L’Oranger

Dieses Ferienwohnung mit Loft-Charakter liegt in der ersten Etage des Haupthauses und ist über einen Eingang vom angrenzenden privaten Innenhof des Anwesens erreichbar. Auf der unteren Etage befindet sich eine vollausgestattete Küche mit offenem Wohn-Essbereich und ein Gäste-WC. Der Mix aus Moderne und mittelalterlicher Architektur erzeugt ein außergewöhnliches Ambiente und lädt zu gemütlichen Abenden, z.B. am großen Holzofen, ein. Eine Wendeltreppe führt auf die Galerie mit Leseecke und einem offenen Schlafplatz auf die zweite Wohnebene. Von der Galerie abgehend gelangt man in zwei separate Schlafzimmer sowie in ein modern gestaltetes Bad.

Das helle Hauptschlafzimmer ist mit einem Doppelbett und einer Garderobe ausgestattet. Das zweite Schlafzimmer verfügt über zwei Einzelbetten mit Schrank. 
Das großzügige Badezimmer mit WC lässt – von der freistehenden Badewanne bis zur separaten Duschkabine – kaum Komfortwünsche offen.

Kontaktformular

Schreibe uns:

14 + 15 =

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anmeldung erhoben und verarbeitet werden. Die von Deinen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei IM Spectrum, bis Du IM Pectrum zur Löschung aufforderst, Deine Einwilligung zur Speicherung widerrufst oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@im-spectrum.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du  in IM Spectrum Datenschutzerklärung.

Du kannst uns auch direkt eine E-Mail senden an: info@im-spectrum.de